LHGler auf der tOP-Woche, September 2011

Liebe Freunde, liebe Interessierte,

am Monatg und Dienstag (12./13.09.2011) werden LHGler auf der tOP-Woche in der Campushalle anwesend und für jegliche Fragen ansprechbar sein.

Unsere LHG wird dieses Jahr noch keinen eigenen Stand in der Campushalle haben, was wir aber für 2012 anstreben.

Für Montag lässt sich eine besindere Empfehlung aussprechen: gegen 14:40 (+/- 10 Minuten) wird Herr Prof. Dr. Schurawitzki einen kurzen Impulsvortrag zum Thema „Liberalismus“ halten und dabei die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit vorstellen. Ihm zur Seite stehen wird unsere Vorsitzende, Steffie Jordt, und ebenso für alle Fragen bezüglich eines Stipendiums oder allgemein der Stiftung zur Verfügung stehen.Dazu wird auch genügend Informationsmaterial und nette Give-Aways vorhanden sein.

Wir sehen uns Anfang der Woche – genießt den Start in eine aufregende Studierendenzeit!

Pressemitteilung zur offiziellen Anerkennung der LHG FH Flensburg

Pressemitteilung: Flensburg, 05.06 2011, gedruckt am 22.06.2011 im Flensburger Tageblatt

Liberale Hochschulgruppe an der FH Flensburg ins Leben gerufen

Schon im Dezember 2009 fanden sich einige FH-Studierende zusammen, um eine Liberale Hochschulgruppe (LHG) an der FH zu gründen. Damit gesellten sie sich zu den liberalen Studierenden der Uni Flensburg, an welcher eine solche Gruppe bereits existierte.

Im Mai 2011 sieht es nun etwas anders aus: die Liberale Hochschulgruppe an der Universität ist nicht mehr aktiv, da der Gründungsinitiator Christian R. M. Koch nicht mehr zur Verfügung stand. Nichtsdestotrotz hat sich eine kleine Gruppe von FH-Studierenden bemüht die offizielle Anerkennung der Liberalen Hochschulgruppe zu erreichen. Und das ist sie auch tatsächlich seit dem 17. Mai 2011.

Eine Liberale Hochschulgruppe ist eine Gruppierung von liberal eingestellten Studierenden einer Hochschule. Die LHGs der einzelnen Hochschulen sind wiederum in einem Bundesverband organisiert. Sie verstehen sich laut Grundsatzerklärung als „Interessenvertretung der Studenten an den Hochschulen und in der Gesellschaft“ und treten somit ein für die „politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Belange der Studenten“.

Stefanie Jordt, Vorsitzende der LHG an der FH, stellt hierzu fest: „Wichtig ist erst einmal zu verstehen, dass die LHG überparteilich arbeitet. Es muss also niemand damit rechnen, dass nun Parteiprogramme auf diesem Wege an der Hochschule propagiert werden sollen.“ Sie fügt hinzu: “Wir wollen im StuPa nicht über Steuerreformen oder den Europäischen Stabilisierungsmechanismus debattieren, sondern haben die Hochschule und das Studentenleben im Blickpunkt.“ Vor allem solle den Studierenden die Möglichkeit gegeben werden, ihr Studium selbst bestimmend zu gestalten. Konkrete Maßnahmen hierzu und dem allgemeinen Studienbetrieb würden in den nächsten Wochen entwickelt werden.

Für das nächste Jahr ist eine Kandidatur zur Wahl des Studierendenparlamentes geplant, zu der die LHG bereits 2010 erstmalig Kandidaten aufgestellt hatte – der Einzug in das Parlament gelang ihnen jedoch nicht. Mitgründer Robert Vollmer zieht das Fazit: „Wir lassen uns hiervon nicht entmutigen und werden weiterhin bei Wahlen auf dem Flensburger Campus kandidieren.“ Das laufende und kommende Semester will die LHG nun dazu nutzen, zu wachsen und auf sich aufmerksam zu machen. Hierzu sind alle interessierten Studierenden eingeladen, sich der Gruppe anzuschließen. Einzige Voraussetzung für eine Mitarbeit in der LHG ist es, an der FH Flensburg zu studieren.

Der aktuelle Vorstand wird gestellt durch die Vorsitzende Stefanie Jordt (BWL-Studentin), den stellvertretenden Vorsitzenden Meik Holthusen (BWL-Student), den Schatzmeister Robert Vollmer (EUM-Student) und die Beisitzerin Celina Dittmer (RET-Studentin). Zur offiziellen Anerkennung haben Stefanie Jordt und Robert Vollmer ein Foto mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der Bundes-LHG Daniel Oetzel und dem Gründungsinitiator Christian R. M. Koch gemacht. Für die Zukunft sind Veranstaltungen mit überregionaler Beteiligung geplant.

Interessierte können sich unter www.lhg-flensburg.de oder direkt im persönlichen Gespräch auf dem Campus näher informieren.

V. i. S. d. P.: Stefanie Jordt, Vorsitzende der Liberalen Hochschulgruppe an der Fachhochschule Flensburg, Niehuuser Str. 21, 24955 Harrislee

E-Mail: lhg.fh.flensburg@googlemail.com | Internet: www.lhg-flensburg.de

LHGler zu Besuch auf dem Bundesparteitag in Rostock

Am vergangenen Wochenende waren Steffie und Robert als Gäste auf dem Bundesparteitag in Rostock vertreten. Am Stand der Bundes-LHG haben sie dann auch Daniel Oetzel getroffen – unser heißer Draht in den Bundesvorstand. Prompt liesen sie sich für ein Foto ablichten – folgt.

Zudem durfte Steffie sich am Samstag über die Verleihung ihres ersten Doktortitels freuen. Steffie sagte dazu: „Ich freue mich sehr über diese nette und lustige, aber doch sehr ernst gemeinte Aktion der Bundes-LHG. Ab heute nennen Sie mich dann bitte Frau Doktor…“. Außerdem habe sie ihre Urkunde bereits eingerahmt und aufgehängt, um dieses denkwürdige Wochenende gebührend zu ehren.

Verleihung des Doktortitels durch Kristina Kämpfer, Vorsitzende der BundesLHG

 

LHGler-Treffen mit dem gebüritigen Flensburger Daniel Oetzel, stellv. Vorsitzender der BundesLHG (2. von links)

 

LHG an der FH Flensburg – erneute Gründung

Liebe Kommilitonen,

wir haben es erneut hinter uns gebracht: im Mai ist unser Anerkennungsantrag an das Präsidium raus gegangen!

Nun auch eine LHG FH Flensburg gegründet

Hallo Studies,

Dank der Initiative von Christian R. M. Koch hat nun auch die FH Flensburg ihre eigene LHG. (Eigentlich war eine Campus-übergreifende LHG geplant, doch das sei nicht möglich, weil die Uni und die FH zwei eigenständige Organe seien.)
Die Gründungsversammlung fand statt am  Mittwoch, den 09.12.2009. Den Vorstand übenehmen bis zu den regulären Wahlen im April: Stefanie Jordt (Vorsitzende), Björn Carstensen (stellv. Vorsitzender), André Classen (stellv. Vorstizender), Robert Vollmer (Schatzmeister) und Celina Dittmer (Beisitzerin).

Am 16.12.2009 wurde der Antrag beim Präsidium eingereicht, um offiziell als Hochschulgruppe anerkannt zu werden.
Entschieden wurde darüber noch nicht, aber wir bleiben am Ball!
Daraufhin erfolgte dann am 29.12.2009 der Antrag zur Aufnahme in den Bundesverband Liberaler Hochschulgruppen (http://bundes-lhg.de/) als beobachtendes Mitglied.
Vom 22.-24.01.2010 fand die Bundesmitgliederversammlung (BMV) in Göttingen statt, bei der leider niemand aus Flensburg teilnehmen konnte uns somit unser Antrag vorerst vertagt wurde.

In den nächsten Wochen werden wir uns um die Erstellung unseres Grundsatzprogrammes kümmern und dann im April zu den StuPa-Wahlen antreten.

Moin Moin Studies !

Hallo Campus Flensburg!

Du bist auf der richtigen Seite! Wir mischen uns ein.
Wir sind liberal gesinnte Studierende an der Fachhochschule Flensburg.

Wir wollen uns einmischen in die Hochschulpolitik. Deshalb sollten wir jeweils als Hochschulgruppe bei den Studierendenparlamentswahlen (StuPa) antreten. Die Studierenden an der FH müssen sich Gehör verschaffen für ihre berechtigten Sorgen und Interessen. Wenn wir etwas an der FH ändern wollen, müssen wir uns aber auch am System der Hochschulpolitik beteiligen.
Also, kommt zu uns oder gründet eine eigene Hochschulgruppe und lasst uns den Laden aufmischen…!

Unsere Prinzipien:
Liberalität an der Hochschule heißt, jedem/r Studierenden die Chance auf größtmögliche Freiheit bei der Gestaltung seiner Studien zu bieten. Die Förderung von Eigenverantwortlichkeit und Leistungsfähigkeit als wichtige Anliegen akademischer Ausbildung bedürfen einer am Studierenden ausgerichteten Organisation der Universität bzw. Fachhochschule und einer hochwertigen Lehre. Um tatsächlich frei entscheiden zu können, müssen Informationen transparent und offen verfügbar sein. Alle Entscheidungen sind fair und unter dem Gebot der Gleichberechtigung zu treffen. Die Gestaltung der Hochschule muss unter demokratischen Bedingungen geschehen und alle Betroffenen angemessen beteiligt werden. Eine liberale Hochschule schafft die Grundlage für die freie Entfaltung jedes Einzelnen und den Respekt aller Beteiligten füreinander, um unter guten Lehr-, Lern-, Lebens- und Arbeitsbedingungen bestmögliche Ergebnisse zu ermöglichen. Die Liberalen Hochschulgruppen verstehen sich als unabhängig von anderen Organisationen oder Parteien.

01. April 2009, 13:00 Uhr, Hauptmensa – LHG Mitgliederversammlung

Am Mittwoch, den 01. April 2009 um 13:00 Uhr c.t. treffen wir uns zur Mitgliederversammlung. Trefpunkt ist die Hauptmensa. Coffe-Shop. Tagesordnungspunkte.
1. Begrüßung
2. Neumitgliederaufnahme
3. Anträge / Satzung
4. Termine
5. Sonstiges